01.05.2019 / Artikel / /

Ein Hauch Bundesbern in Steinhausen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Steinhausens Gemeindepräsident Hans Staub durfte «in der kleinsten Gemeinde des kleinsten Kantons» unlängst eine grosse Zuhörerschaft begrüssen. Politikinteressierte aus dem ganzen Kanton fanden sich ein, um den Ausführungen von zwei Schwergewichten der Zuger und Schweizer Politik zuzuhören. Unter dem Motto «Neues aus Bern» berichteten Gerhard Pfister, CVP-Nationalrat und Präsident CVP Schweiz, sowie Peter Hegglin, CVP-Ständerat, aus der jüngst zu Ende gegangenen Frühlingssession.

Die beiden Politprofis schafften es mit Bravour, die kritischen Fragen von CVP-Kantonsrat Andreas Hausheer sowie aus dem Publikum zu parieren. Die Bandbreite der Themen war dabei so breit gefächert wie die Zusammensetzung des Parlaments selbst: Militärjets, Reformpläne im Bereich Krankenversicherungen, Infrastrukturprojekte, das Rahmenabkommen mit der EU oder die AHV-Steuervorlage. Gerhard Pfister und Peter Hegglin sparten in ihren Ausführungen nicht mit süffisanten Details, und gaben dabei auch einen hautnahen Einblick wie unter der Kuppel des Bundeshauses um Kompromisse gefeilscht wird. Sie verhalfen den Anwesenden somit zu einem direkten Einblick in das politische Taktieren in Bundesbern.

Martin Hotz, CVP Steinhausen